Zwei Giebel überspannen die grosse Halle. Fotos: Laura Egger

Vom Ort für den Ort

Donatus Lauener + Brian Baer Architekten haben den Terrainsprung, auf dem die neue Mehrzweckhalle im thurgauischen Pfyn steht, im Innern ihres Gebäudes nachgezeichnet.

Im Geschichtsunterricht in der Primarschule lernten wir, dass das römische Ad Fines heute Pfyn heisst – obwohl die meisten von uns gar nicht wussten, wo dieser Ort liegt. Von der Römerzeit zeugen die erhaltenen Überreste des Kastells, in dessen Mauern sich das ‹Städtli› des Thurgauer Dorfs entwickelt hat. In den 1990er-Jahren errichtete Architekt Werner Keller am Rand des Kastells eine raffinierte Schulhauserweiterung (siehe Hochparterre 10/95). In unmittelbarer Nähe, jedoch ausserhalb der Kastellmauern, stand eine zweigeschossige Turnhalle, die nun durch einen Neubau ersetzt wurde. ###Media_3### Das Grundstück liegt an der Kante, wo das Terrain von der Dorfebene steil nach unten zur Flussebene der Thur abfällt. Die Architekten Donatus Lauener und Brian Baer zeichneten diesen Terrainsprung im Innern ihres Gebäudes nach: Oben, beim Dorf, befindet sich der Eingang. Er führt in ein Foyer, das den Blick in die tiefer liegende Halle freigibt und einen Mehrzwecksaal erschliesst. Vom Foyer geht eine...
Vom Ort für den Ort

Donatus Lauener + Brian Baer Architekten haben den Terrainsprung, auf dem die neue Mehrzweckhalle im thurgauischen Pfyn steht, im Innern ihres Gebäudes nachgezeichnet.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch