Agnès Laube

Agnès Laube

Die Grafikdesignerin Agnès Laube arbeitet in allen drei Feldern Entwerfen, Schreiben und Unterrichten gleichermassen gerne. Zur Design-Promenade brachte sie ihr ausgeprägtes Interesse an Designgeschichte.

Die Grafikdesignerin hat an der Schule für Gestaltung Zürich (heute ZHdK) studiert (1985-1989). Seit 1991 arbeitet sie als freischaffende Gestalterin; seit 2003 als Autorin und Dozentin. Von 2011 bis 2015 leitete sie den Masterstudiengang Communication Design an der Hochschule der Künste Bern. Zurzeit unterrichtet sie an der HSLU, Departement Design & Kunst, Luzern.

Entwerfen, Schreiben und Unterrichten
Agnès Laube arbeitet in allen drei Feldern Entwerfen, Schreiben und Unterrichten gleichermassen gerne: Die Grafikdesignerin konzipiert Broschüren, Dokumentationen, Webauftritte und Publikationen in den Bereichen Grafikdesign, Signaletik, Illustration oder Architektur. Dabei schlüpft sie nicht nur in die Rolle der Gestalterin, sondern ebenso gerne in die der Herausgeberin, die Bücher in Zusammenarbeit mit Verlagen herausgibt, in die der Konzepterin, der Rechercheurin oder der Autorin. Sie schreibt und redigiert Texte für private Unternehmen, öffentliche Institutionen und für Baugenossenschaften. Als Journalistin veröffentlich sie Texte zum Thema Schrift am Bau, Kommunikation im öffentlichen Raum und Illustration für verschiedene Fachpublikationen (Hochparterre, Buch&Maus, Faces u.a.).

Architektur und Grafik
Das Interesse an Architektur führte sie als Grafikdesignerin zur Gebäudebeschriftung, für die sie Signaletik-Konzepte für Bestandes- und Neubauten und für ganze Areale entwirft und diese umsetzt. Dabei geht es ihr stets um objektspezifische Gebäudebeschriftungen — vom Einzelschriftzug bis hin zu komplexen Signaletiksystemen. Und das gerne im Team. Für die Verknüpfung von Architektur und Grafik gründete sie zusammen mit dem Architekten Michael Widrig die ARGE L-KW – Büro für Archigrafie, um Projekte an dieser Schnittstelle zu bearbeiten, sei das im Rahmen konkreter Beschriftungsprojekte oder in Form von Studien (Reklamekonzept Stadt Zürich). Auch mit Antonia Banz (raumprodukt GmbH) hat sie verschiedene Signaletik- und Ausstellungsprojekte umgesetzt. Gemeinsam mit Michael Widrig kuratierte sie 2009 die Ausstellung «Archigrafie» im Architekturforum Zürich, zu der die beiden 2016 die umfassende Publikation «Archigrafie – Schrift am Bau» im Birkhäuser Verlag publizierten. 2018/19 wirkte sie an der Ausstellung 3D-Schrift-am-Bau im Museum für Gestaltung als Fachexpertin mit.

Design unterrichten
Als Dozentin unterrichtet Agnès Laube Grafikdesign- und Illustrationsgeschichte an der Hochschule Luzern, Departement Design & Kunst sowie an weiteren Fachhochschulen. Ein besonderes Anliegen ist es ihr, die reichhaltige, aber bisher noch ungenügend erforschte Geschichte der Illustration voranzubringen. Sie versteht die Geschichte der Gestaltungsdisziplinen als Möglichkeit für Studierende und Praktizierende, ihre Arbeiten in der Gegenwart zu verankern und die Disziplinen zu entwickeln. Der Designgeschichte ist sie als Mitglied des Netzwerks Designgeschichte verbunden.

www.agneslaube.ch